Gründung der vertical network GmbH als Dienstleister für Branded Networks

Wie deutsche-startups berichtet, hat die wunder media GmbH im September 2008 mit der vertical network GmbH einen Dienstleister für sogenannte Branded bzw. Vertical Networks gegründet. Die Idee hinter Branded Networks ist nicht ganz neu, aber sehr interessant:

Branded Networks bestehen aus einem Netzwerk content-getriebener Sites, die von entsprechenden Anbietern zentral und unter einer Marke vermarktet werden. Betreiber von Branded Networks verdienen also Geld, indem sie nicht mehr jeden zu vermarktenden Content selbst erstellen. Statt dessen aggregieren sie unter einer Dachmarke den Content des Long Tail an Websites, der zu einer bestimmten Zielgruppe passt.  Die Idee ist also, Website-Betreiber das tun zu lassen, was viele am besten können: hochwertigen Content erstellen. Der Branded-Network-Betreiber tut ebenfalls, was er am besten kann: hochwertigen Content vermarkten. Eine klassische Win-Win-Situation, so scheint es.

Die bekannten Branded Networks fokussieren sich bisher noch auf die größten Zielgruppen – die der (jungen) Frauen und Männer.

Zielgruppe Frauen:

Zielgruppe Männer:

Die wunder media GmbH kennt sich auf dem Markt der Branded Networks gut aus:

Eine der ersten vertikalen Netzwerke in Deutschland entstand Ende 2006 mit tatkräftiger Unterstützung der wunder media GmbH. Gemeinsam mit Aric Austin, der die Geschäftsidee aus den USA nach Deutschland brachte, verwirklichte sie das Entertainment-Netzwerk Fantastic Zero. An der Fantastic Zero GmbH beteiligte sich 2007 Holtzbrinck eLab, im Frühsommer 2008 stieg die PubliGroupe, Schweiz, in das Unternehmen ein und übernahm die Anteile der wunder media GmbH. Ein weiteres bekanntes vertikales Netzwerk ist das Frauenportal Fem.com. Auch dieses Portal wurde von wunder media gegründet und im Juli 2008 an die ProSieben Sat1 Group veräußert. wunder media unterstützt Fem.com bei der Produktion, Aggregation der Inhalte und in der technischen Entwicklung.

Die nun gegründete vertical network GmbH beschreibt ihr Leistungsangebot wie folgt:

Das Unternehmen übernimmt hierbei alle Aufgaben wie die Produktion des Dachportals (Redaktion / Technik), die Akquisition, Auswahl und Integration von Partner-Webseiten aus dem Long- bzw. Midtail des Internets, die Ausweisung der Reichweite des Gesamtnetzwerks mit Hilfe von Nielsen und IVW / AGOF sowie die Vermarktung der Zielgruppe an Top-Kunden.

Insgesamt handelt es sich bei Branded Networks um ein Konzept mit großem Potenzial, das künftig (ggf. in abgewandelter Form) sicher etliche weitere erfolgreiche Online-Plattformen ermöglichen wird.