Facebook: Warum ein öffentliches Profil für Ihr Unternehmen sinnvoll sein könnte

Facebook ist der Identity und Social Graph Provider im heutigen Internet – mit inzwischen ca. 200 Millionen Mitgliedern weltweit. Grund genug, sich als Unternehmen mit der Plattform ernsthaft auseinanderzusetzen. Vor allem aber ist Facebook den bekannten deutschen Plattformen wie StudiVZ strategisch und technisch haushoch überlegen. Ein Umstand, der auch am Beispiel der vor kurzem neu gestalteten öffentlichen Profile deutlich wird.

Zu eben jenen öffentlichen Profilen hat Wildfire Interactive ein nettes Video (2:30 min.) veröffentlicht:

via: Enterprise 2.0 Blog

5 Kommentare

  1. katja

    …. es ist so schade, dass im Ländle auch in fünf Jahren, wenn die Rosinen längst gefressen sind, noch überlegen wird „soll ich nun oder soll ich nicht und wenn ich soll wie soll ich dann und wenn ich dann gesollt habe, wann setzt die Monetarisierung ein und wie erkläre ich es meinem Chef?!
    Schiet auf „social graph“ und „identity“ – dieser ganze neumodische Kram – wir haben unsere Publicity auf der Verlagsseite und in der Frühjahrsvorschau….“
    viel Spaß noch beim Missionieren ;)

  2. Nun, missionieren wollen wir keinen. ;) Und nicht alles, was neu ist, ist auch gut. Aber zumindest kennen sollte man diese Plattformen und deren Vor- und Nachteile. Nur so kann man als Unternehmen auch einschätzen, ob und wie es sich am Ende rechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.