Ranking: Buchverlage bei Facebook nach Anzahl der Fans

Inzwischen sind im deutschsprachigen Raum schon recht viele Buchverlage mit Fan-Seiten bei Facebook vertreten. Das war vor ein paar Monaten noch nicht der Fall. Auffällig ist aber, dass eher kleine Verlage das Ranking nach der Anzahl der Fans anführen. Auf den Plätzen 1 bis 3 befinden sich mit dem Echtzeit Verlag, dem Residenz Verlag und der periplaneta Verlag und Mediengruppe Verlagsmarken auf den vordersten Plätzen, die man dort nicht unbedingt vermuten würde. Zudem sind die Zahlen insgesamt noch recht niedrig, was zeigt, dass Facebooks Potenzial von den Buchverlagen noch nicht ausgeschöpft wird.

Sehr interessant ist auch, dass von den 63 hier aufgelisteten Verlagen erstaunliche 44 Verlage den „Fanfilter“ aktiviert haben. Auf der Pinnwand der Fan-Seite erscheinen also zunächst nur die Verlagsbotschaften. Jene der Fans sind herausgetrennt und werden nur in einem separaten Fenster angezeigt. Dabei ist es ohne weiteres möglich, diese beiden Nachrichtenarten zu mischen und den Fans somit eine gleichberechtigte Plattform zu bieten. Das scheinen die meisten Verlagen (noch) nicht zu wünschen.

Das Ranking:

  1. Echtzeit Verlag 313 Fans
  2. Residenz Verlag 279 Fans
  3. periplaneta Verlag und Mediengruppe 270 Fans
  4. Lehmanns 205 Fans
  5. BoD – Books on Demand 168 Fans
  6. Folio Verlag/Editore 159 Fans
  7. Weltbild CH 147 Fans
  8. Verlag Hermann Schmidt Mainz. Typografie | Grafikdesign | Kreativität 139 Fans
  9. Verlag Voland & Quist 134 Fans
  10. mairisch Verlag 132 Fans
  11. Verlag Kiepenheuer & Witsch 98 Fans
  12. Bernstein-Verlag, Gebr. Remmel 88 Fans
  13. Hanser Literaturverlage 85 Fans
  14. Klett-Cotta Verlag 83 Fans
  15. Verlag Antje Kunstmann 80 Fans
  16. Zwerchfell Verlag 72 Fans
  17. Patmos Verlag 59 Fans
  18. GRIN Verlag 51 Fans
  19. dtv – Deutscher Taschenbuch Verlag 49 Fans
  20. Verlag Scharfe Stiefel 39 Fans
  21. RGV Renate Götz Verlag 30 Fans
  22. Picus Verlag 29 Fans
    Verlag Catholic Media 29 Fans
  23. Czernin Verlag 27 Fans
    Knaus Verlag 27 Fans
  24. Verlag Carl Ueberreuter GmbH 26 Fans
  25. Haufe 24 Fans
  26. Wiley-VCH Verlag 21 Fans
  27. Martin Schmitz Verlag 20 Fans
  28. C.H.Beck Literatur 19 Fans
  29. Verlag C.H.Beck 16 Fans
  30. AVINUS Verlag 14 Fans
    Verlag fingershop 14 Fans
  31. Thienemann Verlag GmbH 13 Fans
  32. Buchhaus Stern-Verlag 11 Fans
    Eisenhut Verlag 11 Fans
    Rotbuch Verlag 11 Fans
  33. Thomas Verlag 8 Fans
    Verlag Herder 8 Fans
  34. adatia Verlag 7 Fans
    Club Bertelsmann 7 Fans
    Graue Bären Media Verlag (GBMV) 7 Fans
    SAXA Verlag 7 Fans
    Schubert-Verlag 7 Fans
  35. Gmeiner-Verlag 6 Fans
    MILENA VERLAG 6 Fans
  36. Ecowin Verlag 5 Fans
    Ulmer Verlag 5 Fans
    Verlag M 5 Fans
  37. Akademischer Verlag München – AVM 4 Fans
    Schattauer GmbH – Verlag für Medizin und Naturwissenschaften 4 Fans
  38. Herbert von Halem Verlag 3 Fans
    Oskar Verlag 3 Fans
    Salier Verlag 3 Fans
    Storia Verlag 3 Fans
  39. Brockmeyer Verlag 2 Fans
    HörGut! Verlag 2 Fans
    Lebensgeschenke-Verlag 2 Fans
  40. C. F. Portmann Verlag 1 Fan
    Meine Verlag 1 Fan
    Transit Verlag 1 Fan
  41. be.bra verlag 0 Fans
    VNR verlag für die Deutsche Wirtschaft AG 0 Fans

 

Update: Folgende Verlage sind ebenfalls bei Facebook mit einer eigenen Fan-Site vertreten. Ich ergänze sie „nur“ hier, weil sonst das Ranking verfälscht würde:

 

Buchverlags-Rankings:

Buchverlage bei Facebook nach Anzahl der Fans

Weitere Rankings:

Rankings von Leander Wattig

 

Bildquelle: Jacob Bøtter (CC-Lizenz)

  • Bei diesen Zahlen kann man wohl sagen, das Facebook Marketing für Verlage für die Verlagsmarken noch keine Relevanz hat. Damit sind Verlage im Gleichschritt mit anderen Branchen und so manchem User.

    • Ob es Relevanz hat, würde ich davon nicht ableiten wollen. Vielleicht wird die Relevanz teilweise nur nicht erkannt?

  • Anonymous

    Mit einigen sehr gefragten Publikationen wie z.B. das OpenStreetMap Buch ist Lehmanns-Media auf dem 4. Platz – und freut sich über seine bisher 205 Fans :-) http://www.facebook.com/pages/Berlin-Germany/Fa

  • Jakob Meiner

    @querdenker: Wenn man bedenkt, dass jeder Facebook-Nutzer im Schnitt 60 Freunde hat, auf deren Wall die kommentierten Pages des Nutzers erscheinen, sind bereits diese niedrigen Zahlen ganz ansehnlich. Klar ist auch, dass es sich niemand leisten sollte, auf den Zug „Marketing in Social Networks“ aufzuspringen, wenn die Relevanz unübersehbar geworden ist, sondern bereits jetzt – wenn auch für ein überschaubares Publikum – hochwertigen Content liefern sollte. Schließlich ist eine Fanpage ncht nur für Fans einsehbar, sondern auch für jeden anderen Besucher.

    Zum Thema Fanfilter: Es besteht ein gewissen Risiko, dass die Wall (wie auch der Bereich „Fanfotos“) zum einsenden unverlangter Manuskripte oder Illustrationen missbraucht wird, was unweigerlich zu Unklarheit darüber, was Verlagscontent ist und was nicht, führt. Ich denke, die Möglichkeit über Kommentare, das Board oder auf der „Nur Fans“-Page zu kommunizieren sind mehr als ausreichend und bieten den Verlagen eine gewisse Sicherheit.

    • Die Zurückhaltung der Verlage, eine Unternehmensseite bei Facebook anzulegen, mag auch daran liegen, dass es Facebook einem bei der Erstellung nicht immer leicht macht. Und dazu kommt sicher die Furcht davor, dass eigener Verlagsinhalt von Facebook „vereinnahmt“ wird. Dennoch halte ich diese Form von – relativ günstiger – Werbung für Klein- und Nischen-Verlage für spannend und sinnvoll.

      • Ich finde es auch verwunderlich, wie viele Steine Facebook den Nutzern von Fan-Seiten in den Weg legt.

    • Vielleicht wäre eine Alternative, bei Facebook eine gleichberechtigte Kommunikationsplattform mit klaren Regeln zu schaffen. Wenn diese Regeln dann konsequent angewendet und somit Manuskripte etc. entfernt werden, würde das in vielen Fällen sicher akzeptiert werden.
      Letztlich führen aber viele Wege nach Rom :)

  • Pingback: facebookmarketing.de | Ranking: Buchverlage bei Facebook nach Anzahl der Fans (Gastbeitrag)()

  • Anonymous

    Hi Leander, wir (ONKEL & ONKEL) sind auch noch da =))

    • Jakob Meiner

      Und Be.Bra hat jetzt auch einen Fan! :)

    • Eine Fan-Seite von Euch habe ich nicht gefunden – die sind hier ja nur aufgelistet. Ihr habt ein Personenprofil, oder?

      • Anonymous

        My bad! Wir hatten damals neben unserem Personenprofil noch eine
        Gruppe gegründet, keine Fanpage – sorry! Habe ich dafür jetzt
        nachgeholt und ab sofort wird aufgeholt =))

  • Pingback: BernsteinBlog › Bernstein-Verlag in der FanParade auf Platz 12! …()

  • Anonymous

    Schöne Sache! Wir bleiben dran.

  • XinXii hat 60 Fans – wir sind zwar kein Verlag im eigentlichen Sinne, aber über uns kann man seine Texte selber veröffentlichen:

    http://www.facebook.com/pages/XinXii/82098729256

  • Hallo! Interessanter Artikel, wie ich finde. Facebook ist nicht mehr nur eine private Plattform, sondern auch immer mehr Firmen werben über diese Community. Wir selbst haben einen eBook Shop (Zwar kein Verlag, haben aber trotzdem etwas mit Büchern zu tun) und haben bereits über 330 Fans in sehr kurzer Zeit.
    http://www.facebook.com/pages/London-United-Kingdom/Ebozoncom/108099996245

  • Hallo Leander – mittlerweile haben wir (The Grooves) auch schon 57 Fans – leider kann man ja erst ab 100 Fans eine eigene URL bekommen – ich hoffe, das klappt bald bei uns ;-)) unser LinK ist http://bit.ly/13xSMd (beim Suchen muss man uns zusammen schreiben: thegrooves)
    Danke für deine vielen Aktivitäten ;-)

  • Auch wir sind dabei: Präsenz Kunst & Buch und haben immerhin schon 19 Fans!!
    Danke für die Liste!

  • textunes begrüßt heute den 666’sten Fan auf facebook :-)

  • Pingback: BernsteinBlog › Die erste Hundertschaft – 100 Fans für den Bernstein-Verlag()

  • Anonymous

    Hallo Leander,
    wie alle anderen Entrechteten, nur mit größerer Verspätung, möchte ich darauf hinweisen, dass auch wir (weissbooks.w) eine Fan-page auf Facebook haben, mit exponetiell ansteigender Fanzahl. Und sogar ein Profil für einen unserer Romanprotagonisten (Il Gelatiere).
    By the way: toller Blog!

    • Eure Facebook-Page habe ich ergänzt (s.o.). Ich wünsche – wie immer – viele Fans und Freunde :)
      Und: Danke! :)

  • Hallo, wir sind eine Buchhandlung UND Verlag in einem. Wir treten mit lesestoff.ch im Facebook auf. Gerade eben haben wir ein Buch herausgebracht dass sogar die Schweizer Bestsellerliste erobert hat. Wir freuen uns riesig!!!
    Seit etwa ein Monat aktiv in Twitter und Facebook und bereits über 300 Fans.

  • Pingback: Ranking: Buchverlage bei Facebook nach Anzahl der Fans (Nr. 2) | Leander Wattig()

  • Pingback: Traffic-Ranking für die Buchbranche im deutschsprachigen Raum (10/2009) | Leander Wattig()

  • Pingback: Verlage bei Facebook « Kaphorn liegt in Lee…()

  • Pingback: Verlage bei Facebook « Testblog logel()

  • Pingback: In eigener Sache: Die Verlags- und Buchhandels-Rankings werden voerst nicht fortgeführt | Ich mach was mit Büchern()